Es war einmal eine Konservendose

Liebe Kinder,

nachdem wir ja gerade im Kindergarten Müll durchnehmen und was man alles aus Müll herstellen kann, hab ich hier meine versprochene Geschichte und eine nette Bastelidee für euch.

Es war einmal eine Konservendose die stand in einem Supermarktregal.

Sie sah hübsch aus mit ihrem Etikett auf dem geschrieben stand, dass der Inhalt aus leckerem Obst bestand. Aber leider stand die Dose im untersten Regal und alle Leute gingen an ihr vorbei. Oh je, dachte sich die Dose niemand kauft mich und bald ist mein Haltbarkeitsdatum abgelaufen. Keiner wollte sich bücken und viele Leute nahmen die Dosen aus dem obersten Regal. Aber eines Tages sah die Dose ein paar schöne, rote Schuhe und ein kleines Mädchen bückte sich und rief: " Mama  schau, diese Dose möchte ich haben . Da kochen wir uns heute Milchreis und essen das leckere Obst dazu:"

Die Mama war tatsächlich einverstanden und erlaubte dem Mädchen die Dose mitzunehmen. Zu Hause angekommen, wurde der Milchreis gekocht und dann ging es ans öffnen der Dose. Tat gar nicht weh. Der Inhalt war bald leer. Aber jetzt wurde der Dose bewusst, dass sie ja jetzt in den gelben Sack wandern würde und wurde sehr sehr traurig.

Gerade als Mama die Dose in den Abfall werden wollte, rief das Mädchen:" halt Mama nicht, ich werde etwas aus der Dose basteln:" Das kleine Mädchen hatte viele Ideen. Einen Stifhalter, oder man könnte Löcher in die Dose bohren und eine Kerze reinstellen, oder man könnte Wohnungen für kleine Tiere bereitstellen oder oder. Doch plötzlich wusste sie was sie mit ihrer Dose basteln wollte.

Eine hübsche klelne Biene, denn die fliegen ja jetzt im Frühling schon im Garten herum. Man braucht gar nicht viel: gelbe Farbe, Kronkorken, zwei Augen, Bindfaden und etwas Draht. Vielleicht Hilfe von Papa für den kleinen Haken.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln und ganz liebe Grüße aus dem Kindergarten Sonnenblume

Irmtraud und alle Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen

Lieber Jannis, alles Liebe zu Deinem 6 . Geburtstag !                              

 

 

 

Geschichten für EUCH, liebe Kinder

 

Liebe Kinder,

schon eine Woche ist unser Kindergarten geschlossen und wir vermissen euch sehr.

Ich kann euch sagen, es ist sooo langweilig ohne euch.

Kein Lachen, kein Singen, kein Spielen, kein Turnen, kein Malen, keine Geburtstagsfeier ( noch alles Gute nachträglich liebe Sophia zum Geburstag) einfach alles nur still und einsam.

Aber leider ist ein winzig kleiner Virus, den man nur mit einem Mikroskop sehen kann, mit großer Wirkung  schuld dass unser Kindergarten schließen musste.

Corona

Wo viele Menschen aufeinander treffen, kann sich der Virus leichter und schneller ausbreiten. Und das ist halt gefährlich, denn dann steckt man die Geschwister, Eltern, Großeltern, Freunde usw. an.

Aber ihr wisst ja schon sehr gut, wie man damit umgeht.

Genügend Abstand halten, Hände waschen sehr sehr oft, richtig niesen und husten und keine Hände mehr schütteln.

Wir hoffen ja sehr, dass ihr die Zeit zu Hause genießen könnt,und zusammen viel Spaß habt.

Hier kann dir Mama oder Papa ein nettes Lied runterladen unter

www.kigaportal.com

Ein Lied das uns allen Kraft, Mut und die Gewissenheit gibt, dass wir gemeinsam viel schaffen können.

Ganz liebe Grüße aus eurem Kindergarten Sonnenblume.

Eure Irmtraud  und alle Erzieherin  und Kinderpflegerinnen

 

PS: Nächste Woche gibt es eine Geschichte für Euch