Sachsenrieder Bähnle, Impressionen

 


 

Sachsenrieder Bähnle

Am Sonntag, den

29. September 2013 wird das "Sachsenrieder Bähnle" am ehemaligen Waldbahnhof im Sachsenrieder Forst  eingeweiht. Bitte beachten Sie, dass direkt vor Ort keine Parkmöglichkeit besteht. Es werden Shuttle-Busse vom Gemeindezentrum Sachsenried bzw. vom Osterzeller Pfarrstadl ausgehend eingesetzt. Idealerweise kommen Sie mit dem Rad auf dem neu angelegten Radweg zur Veranstaltung. 

Programm als Pdf-Datei

9.45 Uhr Feldgottesdienst mit anschließender feierlicher Einweihung des Radweges, Frühschoppen und Mittagessen mit der Musikkapelle Osterzell, ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen mit der Musikkapelle Sachsenried.

Die Bahnstrecke Kaufbeuren-Schongau war eine eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenbahn, die ab 1922/23 die beiden Städte verband. Das Sachsenrieder Bähnle fuhr von Kaufbeuren bis zur Haltestelle „Sachsenrieder Forst“, von wo aus Wanderwege zur Ausflugsgaststätte „Waldhaus“ führten. Zwischen dem Sachsenrieder Forst und Schongau/Peißenberg diente die Bahn vorrangig zum Transport von Grubenholz für die Kohlebergwerke in Peiting und Peißenberg. Der Personenverkehr wurde am 1. Oktober 1972 eingestellt, 1977 erfolgte die Gesamtstilllegung.
Entlang der ehemaligen Trasse sind noch immer Reste erkennbar. Im Landkreis Ostallgäu ist die Trasse heute ein Teilstück der „Dampflokrunde“; der Landkreis trägt die Unterhaltslast. Im Landkreis Weilheim-Schongau ist die ehemalige Bahntrasse teils völlig verschwunden, teils noch erhalten und als Wirtschaftsweg genutzt.
Die Themenradroute verbindet Kaufbeuren über die Dampflok-Runde mit dem Ammer-Amper-Radweg in Richtung Peiting, Peißenberg und Weilheim sowie dem Ammersee. Dabei stellt die Radroute historische Verbindungen aus der Nutzungszeit der Bahnlinie zwischen dem Sachsenrieder Forst und den Bergbauorten im westlichen Oberbayern als Lieferant für Grubenholz wieder her. Darüber hinaus kann die Erlebnis-Radroute die Historie der Bahnverbindung Kaufbeuren-Schongau sowie Aspekte der Tourismusgeschichte und der Forstwirtschaft im Sachsenrieder Forst einst und jetzt erlebbar machen und eine neue Freizeitmöglichkeit direkt vor der Haustüre schaffen.