Gottesdienstordnung der Pfarrei Sachsenried

Den aktuellen Gottesdienstanzeiger finden sie direkt auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Altenstadt

 

> Direkt zu den Gottesdienstzeiten <

 

Termine 2017

Ü-50 Kaffee

Der Pfarrgemeinderat Sachsenried lädt am 11.10.2017 um 14 Uhr zum Ü-50-Kaffee ins Gemeindezentrum herzlich ein. Herr Bernhard Schöner hält einen Lichtbildervortrag zum Thema "Berge".

Gedeck: 5,00 €.

Der Pfarrgemeinderat freut sich auf zahlreichen Besuch!

Wer einen Fahrdienst benötigt, meldet sich bitte bei Claudia Dolp (Tel. 180 959)

 

Franz Anton Zeiller

Vom 17. Juni bis 29. Oktober findet über den Kirchenmaler Franz Anton Zeiller (300. Geburtstag) eine Ausstellung im Museum "Grünes Haus", Untermarkt 25, 6600 Reutte statt.

Öffnungszeiten: Die-Sa 13 bis 17 Uhr (außer an Feiertagen)

Alle Infos als pdf-Datei

 

AG Patenschaft

Liebe Mitglieder der PG Altenstadt,
seit fast einem halben Jahr leben nun Flüchtlinge bei uns, ein Großteil von ihnen in der Gemeinschaftsunterkunft in Altenstadt. Dank der Bereitschaft der Flüchtlinge auf der einen Seite und des großen Engagements von Freiwilligen auf der anderen Seite, ist der erste Schritt zur Integration gut gelungen. Das wurde auf beeindruckende Weise beim Begegnungsnachmittag am vergangenen Samstag deutlich.
Damit die anstehenden Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt werden, sucht die AG Patenschaft dringend neue Helfer. Es wäre schön, wenn sich der eine oder andere für diese interessante Aufgabe begeistern kann. Vielleicht können Sie auch jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis darauf ansprechen - mehr dazu siehe unten!
Herzliche Grüße,
 
Bernhard Schöner
Pfarreiengemeinschaft Altenstadt
Tel. 08861-200839
 
 
AG Patenschaft:
Der Arbeitskreis Patenschaften sucht Personen welche die Bewoh­ner der Unterkunft persönlich unter­stützen möchten. Unsere Arbeit be­steht derzeit aus den folgenden Tä­tigkeiten:

  •     Die Begleitung zu Arztfahrten, wobei es hier oftmals nicht al­leine um den Transport son­dern vielmehr um die Unter­stützung beim Gespräch und die eventuellen Weiterbehand­lungen geht.
  •     Sichten und Ordnen des Schriftverkehrs der Behörden.
  •     Bei entsprechender Eignung suchen wir 14 tägige Praktika für die Flücht­linge. Die Resonanz bei den Firmen ist gut. So begleiten wir den Prozess inzwischen schon weiter, indem wir die Firma und den Arbeitnehmer bei der Bewältigung der formellen Hürden bei einer festen Beschäftigung un­terstützen.
  •     Anerkannte Flüchtlinge werden von uns auf die entsprechenden Ämter begleitet um Unterhaltsleistungen zu beantragen und bei der Wohnungs­suche unterstützt.

    Und dann gibt es viele Fragen des täglichen Lebens zu beantworten oder aber auch einfach nur ein kleines Gespräch zu führen.
    Wir treffen uns etwa einmal im Monat um uns auszutauschen, über unse­re Erfahrungen bei den Ämtern die aktuellen Bedürfnisse der Bewohner, wer kann welche Aufgabe übernehmen und uns auf den neuesten Stand zu bringen. Das nächste Treffen soll am 01.06.2016 um 19 Uhr im Bürger­zentrum stattfinden.

Wir freuen uns über jeden der Lust hat, uns und die Bewohner zu un­terstützen ganz gleich wieviel oder wenig Zeit er mitbringen möchte!
 

 


"Dienstjubiläum" von Herrn Dr. Karl Pörnbacher

Seit 40 Jahren steht Herr Dr. Karl Pörnbacher "im Dienst der hl. Crescentia".

Bereits 1975 erstellte er einen Rundfunkbeitrag über die damals noch relativ unbekannte sel. Crescentia.

Es war ihm ein Anliegen, diese damals noch Selige möglichst vielen Menschen durch Vorträge, Schriften und Führungen bekannt zu machen. Herr Dr. Pörnbacher war es auch, der den Heiligsprechungsprozess wieder aufnahm. Als offizieller Vizepostular führte er ab 1995 unzählige Gespräche mit den zuständigen Personen in der Diözese und im Vatikan.

Dem großen Engagement von Herrn Dr. Pörnbacher ist es zu verdanken, dass Crescentia seit dem Jahr 2001 als Heilige verehrt wird.

Dr. Karl Pörnbacher