Fatima Kapelle

Feldkapelle "Fatima" in Sachsenried

Mit dem Bau der Kapelle wurde im April 1974 begonnen. Anlass für die Errichtung derselben war ein Gelübde von Ludwig Kögel nach glücklichem Ausgang einer tödlichen Gefahr, welches ihm in jungen Jahren widerfuhr.

Mit großem Eifer baute die Familie die kleine Feldkapelle. Der Boden wurde mit Tonfliesen eingelegt, das Dach der Kapelle ist mit Holzschindeln eingedeckt und passt sich so dem Charakter der Landschaft an.

Die Eingangstür ist mit bunten Antikglasscheiben verziert.  

Die Madonna wurde vom Ortsgeistlichen Ludwig Petz gestiftet.

 Weihbischof Müller segnete die Kapelle bei einem Feldgottesdienst ein - der Name "Fatima".

 

Im Jahre 2014 - 40 Jahre Fatimakapelle - wurde die Kapelle renoviert.

Die Firmlinge trugen die Madonna in einer feierlichen Prozession am 24. Mai 2014 zur Kapelle, die Musikkapelle Sachsenried gestaltete die feierliche Maiandacht.

 


Fatima Kapelle